DG Annette Brand präsentiert zusammen mit einer Lionsfreundin ihres Clubs vier große 17-Ziel-Bauklötze

Lions Nachhaltigkeits-Challenge (LNC)

Auszeichnung für Nachhaltige Clubs im Distrikt 111N

Startfolie der Powerpoint-Präsentation zur Lions Nachhaltigkeits-Challenge

Inwieweit kennen wir die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung? Was bedeuten sie konkret und wie können wir Lions sie umsetzen? Was besagt nachhaltiges Denken und Handeln für uns als einzelnes Lions-Mitglied und wie können wir unsere Clubs darauf ausrichten? Die Lions Nachhaltigkeits-Challenge (LNC) wurde im Distrikt 111 Nord als Instrument entwickelt, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen.

Sie soll als Anregung dienen, in den Lions Clubs über die 17 Ziele zu diskutieren und konkret zu überlegen, wie wir unseren Beitrag zu deren Erreichung leisten können. Die LNC ist ein Angebot, ohne erhobenen Zeigefinger gemeinsam zu lernen und zu überdenken,

  • was wir tun

  • wie wir es tun und

  • wie wir es nachhaltiger tun können.

Jeder Club wird dort abgeholt, wo er steht. Deshalb gibt es die Auszeichnung in drei Kategorien: BRONZESILBERGOLD.

Der kleine Lions-Pin wird vom 17 Ziele Pin umschlossen

Für einige Lions Clubs wird es eine Herausforderung sein, die Kriterien für die Auszeichnung in Bronze zu erfüllen. Doch wir alle wachsen mit unseren Aufgaben und den Zielen, die wir uns setzen. Und darum geht es bei dieser Challenge. Lassen Sie uns den Weg zu mehr nachhaltigen Handeln gemeinsam gehen.

Als konkrete Ansatzpunkte für eine Orientierung an den 17 Zielen sind 15 Kriterien festgelegt, die es zumindest teilweise zu erfüllen gilt. Diese Liste ist nicht vollständig, wird im Laufe der Zeit vermutlich sowohl qualitativ als auch quantitativ angepasst werden. Wir hoffen auf Anregungen, Feedback und Erfahrungsberichte aus den Lions Clubs und sind dankbar für konstruktive Kritik. Wir stehen am Anfang mit dieser Challenge, aber die Zeit drängt. Unser Ziel ist, die 17 Ziele als Kompass für unser Handeln im Bewusstsein der Lions zu verankern. 

Als Basis für den Start eines Veränderungsprozesses ist die Ermittlung des CO2-Fußabdrucks als Club-Durchschnittswert aus den persönlichen Einzelwerten der Lions-Mitglieder vorgesehen. Nur wenn wir wissen, wo wir stehen, können wir den Weg finden, der am besten zum Ziel führt.

Wie geht es?

Übersicht über die Kriterien der Lions Nachhaltigkeits-Challenge

 

  • Informationen und Meldebogen sichten.

  • Lions Club informieren – WARUM, WAS und WIE.

  • Über die 17 Ziele reden.

  • Kriterien abwägen und auswählen (für Bronze 9, Silber 11 und Gold 12 von 15 – Kriterienkatalog siehe Anlage). Welche Auszeichnung wird angestrebt?

  • Lions-Mitglieder ermitteln eigenen CO2-Fußabdruck. Bei Bedarf gegenseitige Unterstützung anbieten. Club-Durchschnitt errechnen.

  • Im Zeitraum vom 1. April – 30. Juni 2022 die Meldeunterlagen an KU
    Claus-Dieter Brandt senden.

  • Bis zum 31. August 2022 erfolgt die Auswertung durch ein Gremium.

  • Auszeichnung auf der 1. Distriktversammlung des Lionsjahres 2022-2023 entgegennehmen.

Kurzartikel Bierdeckel-Aktion

Ins Gespräch kommen!

Was haben Bierdeckel mit Nachhaltigkeit zu tun?

Sie kommen auf den Tisch. Und genauso wie die Bierdeckel sollten die Themen, die heute die Menschen bewegen, „auf den Tisch kommen“.

Im Download-Bereich der Website 17Ziele.de stehen z.B. für Aktionen Druckvorlagen für Bierdeckel op Platt zur Verfügung. Auch der Druck und die Auslage von Gratispostkarten könnte ein Weg sein, um Aufmerksamkeit sowie Unterstützung für das Handeln der Lions zu erlangen. Bei ansprechender Gestaltung und freien Platz auf der Rückseite, steht einer nachhaltigen Verwendung als Grußkarte nichts im Wege.

17 Ziele Download-Bereich

Dort findet man verschiedene Materialien, von Druckdatei für Fotoaktionen, über Sprüh-Schablonen für Veranstaltungswände bis Bierdeckelsets in Lokalkolorit.

https://17ziele.de/downloads.html

Ansprechpartner im Distrikt 111 Nord

Claus-Dieter Brandt

Claus-Dieter Brandt

Kabinettsbeauftragter für Umweltschutz
E-Mail:
Andreas Biller

Andreas Biller

Kabinettsbeauftragter für das Global Service Team
E-Mail: