Seevögel haben Reste von Fischernetzen aus Kunststoff auf den Felsen von Helgoland deponiert.

Nachhaltig Handeln

UN-Ziel 12 – Nachhaltiger Konsum und Produktion

Icon für das Ziel 12 – Nachhaltiger Konsum und Produktion

 

Was haben wir? Was brauchen wir? Was brauchen wir nicht mehr, was vielleicht andere Menschen gebrauchen können? Second-Hand-Verkäufe und öffentliche Bücherschränke tragen zu nachhaltigem Konsum bei. Hamburger Lions Clubs z.B. organisieren regelmäßig Flohmärkte und generieren damit außerdem Spenden für weitere gute Zwecke.

Weitere Informationen:

https://111n.lions.de/nachhaltig-handeln

https://111n.lions.de/clubberichte

Nachhaltigkeit – lang anhaltende Wirkung

Dem Begriff „Nachhaltigkeit“ begegnet man heutzutage fast überall. Viele verbinden damit primär das bewusste Handeln für mehr Umwelt- und Klimaschutz sowie das Bauen oder Herstellen von Gütern mit nachwachsenden Rohstoffen. Doch Nachhaltigkeit ist erheblich vielschichtiger. Dies zeigt uns die enorme Bandbreite der von den Vereinten Nationen festgelegten 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.

Lions haben schon immer vorrangig nachhaltige Projekte unterstützt. Die investierte Energie und das eingesetzte Geld sollen möglichst eine lange und bleibende Wirkung entfalten. Mehr über die Schwerpunkte unseres vielfältigen Engagements erfahren Sie unter „Wir helfen“.

An dieser Stelle möchten wir den Blick auf das persönliche Agieren lenken: Anregungen und Tipps anbieten, wie jede:r Einzelne sowie die Lions Clubs einen Beitrag zum weltweiten Erreichen der gemeinsamen Ziele, insbesondere der Klimaziele leisten können. Dabei haben die Beispiele keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen dazu anregen das eigene Handeln zu reflektieren und es im erforderlichen Maße anzupassen.

Machen Sie mit! Nur gemeinsam kann die Rettung der uns bekannten Welt gelingen.

CO2-Fußabdruck

Ob Hitzewellen oder durch Starkregen verursachte Flutkatastrophen, die immer häufiger und schwerer auftretenden Wetterextreme zeigen uns, mit welcher Wucht die Folgen des Klimawandels zuschlagen können und wie wichtig es ist, jetzt kurzfristig das Ruder noch herum zu reißen.

Und das müssen alle gemeinsam tun!

Ein Fußabdruck zwischen Kieseln im Sand am Strand

CO2-Kompensation

Den Ausstoß von Kohlendioxid vermeiden, verringern und wenn dies nicht geht, dann können die Emissionen durch Einsparungen an anderer Stelle kompensiert werden. Lions Deutschland ist hierfür eine Kooperation mit atmosfair eingegangen. Eine regionale Möglichkeit bietet MoorFutures.

Wiedervernässung von Feuchtgebieten durch Aufstauung

Initiativen gegen Müll

Auch der in die Meere und Ozeane eingebrachte Kunststoffmüll sowie das im Wasser befindliche Mikroplastik haben eine nachhaltige Wirkung – leider eine besonders negative. Das obere Bild auf dieser Seite zeigt eine Felsenkante auf der Insel Helgoland. Vögel haben zahlreiche Reste alten Tauwerks und von Fischernetzen zum Nestbau verwandt. Diese langlebigen Materialen bedrohen die Tierwelt in vielfacher Hinsicht und gelangen in Form von Mikroplastik in die Nahrungskette.

Bei einem Spaziergang an der Ostsee wird angeschwemmter Kunststoffmüll gesammelt

Nachhaltigkeits-Impuls-Runde

Diese Impulsrunde trifft sich an jedem letzten Freitag im Monat in einem Online-Meeting von 17.30 – 19.00 Uhr. Alle sind herzlich dazu eingeladen.

Blick auf ein begrüntes Carportdach mit Solaranlage

Lions Nachhaltigkeits-Challenge

Inwieweit kennen wir die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung? Was bedeuten sie konkret und wie können wir Lions sie umsetzen? Was besagt nachhaltiges Denken und Handeln für uns als einzelnes Lions-Mitglied und wie können wir unsere Clubs darauf ausrichten?

Die Lions Nachhaltigkeits-Challenge (LNC) wurde im Distrikt 111 Nord als Instrument entwickelt, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen.

DG Annette Brand präsentiert zusammen mit einer Lionsfreundin ihres Clubs vier große 17-Ziel-Bauklötze